Hauptinhalt

Vorwort zum VOB Ergänzungsband 2015

Die Normen der VOB unterliegen einem stetigen Anpassungsbedarf – sei es aufgrund geänderter rechtlicher oder aufgrund geänderter technischer Rahmenbedingungen. Ersteres schlägt sich vorrangig in den Teilen A und B der VOB nieder, letzteres in den Normen der VOB/C „Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV)“. Seit Veröffentlichung der VOB 2012 sind im Hauptausschuss Tiefbau und Hauptausschuss Hochbau zahlreiche ATV fachlich überarbeitet worden.

Mit dem vorliegenden Ergänzungsband 2015 zur VOB-Ausgabe 2012 wird dieser Arbeit nun Rechnung getragen: Aus dem Bereich Hochbau haben 16 fachlich überarbeitete Normen, aus dem Bereich Tiefbau 10 fachlich, 14 redaktionell überarbeitete Normen und die neue Norm ATV DIN 18324 „Horizontalspülbohrarbeiten“ Eingang in diesen Band gefunden.

Insbesondere zu den Tiefbaunormen wurden die Arbeiten zur Ablösung der jahrzehntelang geltenden Klassifizierung in Boden- und Felsklassen in Homogenbereiche vorangetrieben und konnten 2015 abgeschlossen werden. In der VOB 2012 waren die Homogenbereiche bereits in den ATV DIN 18304 „Ramm-, Rüttel- und Pressarbeiten“ sowie ATV DIN 18313 „Schlitzwandarbeiten mit stützender Flüssigkeit“ umgesetzt. Der Wechsel von Boden- und Felsklassen in Homogenbereiche ist nun durchgehend in allen relevanten Normen des Tiefbaus vollzogen, so dass die Normen damit zur Veröffentlichung bereitstehen.

Auch der Hauptausschuss Hochbau hat eine große Anzahl von Normen fachlich überarbeitet. Es liegt im Interesse aller Anwender, diese Aktualisierungen zeitnah als Arbeitsgrundlage zur Verfügung zu stellen. Daher hat der DVA-Vorstand beschlossen, noch vor Herausgabe einer neuen Gesamtausgabe einen Ergänzungsband zur VOB 2012 zu veröffentlichen. Eine neue Gesamtausgabe der VOB befindet sich derzeit in Überarbeitung:
Die bauspezifischen Vorgaben der RICHTLINIE 2014/24/EU DES EUROPÄISCHEN
PARLAMENTS UND DES RATES vom 26. Februar 2014 über die öffentliche Auftragsvergabe und zur Aufhebung der Richtlinie 2004/18/EG werden auch zukünftig in der VOB/A geregelt. Die konkrete Ausgestaltung wird jedoch noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Mit der Bekanntmachung der neuen VOB/A wird die Herausgabe einer neuen Gesamtausgabe der VOB verbunden sein. Diese wird 2016 die VOB 2012 ersetzen.

Für den hier vorliegenden Ergänzungsband gilt mein besonderer Dank den  Hauptausschüssen Tiefbau und Hochbau sowie ihren Arbeitsausschüssen! Es ist der engagierten Mitarbeit vieler Fachleute zu verdanken, dass die VOB ein praxisnahes und zielgerichtetes Instrumentarium ist, das von Auftraggeber- und Auftragnehmerseite gleichermaßen anerkannt ist.

Ich bin sicher, dass die VOB auch in Zukunft ihrer Verpflichtung gerecht wird, Bewährtes zu bewahren ohne dabei die Notwendigkeit von Verbesserungen außer Acht zu lassen.

Der Vorstand des
Deutschen Vergabe- und Vertragsausschusses
für Bauleistungen (DVA)

Günther Hoffmann
Vorsitzender