Hauptinhalt

Schallschutz im Hochbau

Bild: © flik / adobe stock

Das März-Update von VOB online beinhaltet die Neuausgaben von DIN 4109 zum Thema Schallschutz im Hochbau.

DIN 4109-1 legt Anforderungen an die Schalldämmung von Bauteilen schutzbedürftiger Räume und an die zulässigen Schallpegel in schutzbedürftigen Räumen in Wohngebäuden und Nichtwohngebäuden zum Erreichen der beschriebenen Schallschutzziele fest.

Gegenüber DIN 4109-1:2016-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

  • redaktionelle Überarbeitung;
  • Überarbeitung des Abschnittes 4;
  • Überarbeitung des Abschnittes 5.1;
  • Überarbeitung des Abschnittes 6.1;
  • Überarbeitung des Abschnittes 7.1;
  • Überarbeitung des Abschnittes 7.2.


Der Teil 2 der DIN 4109 legt Berechnungsverfahren fest, mit denen die Schallübertragung in Gebäuden für Luftschall, Trittschall und Außenlärm ermittelt werden kann.

Gegenüber DIN 4109-2:2016-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

  • redaktionelle Überarbeitung;
  • Überarbeitung des Abschnittes 2;
  • Überarbeitung des Abschnittes 4.4.1;
  • Überarbeitung des Abschnittes 4.4.5.1;
  • Überarbeitung des Abschnittes 4.4.5.3;
  • Überarbeitung des Abschnittes 4.4.5.5;
  • Überarbeitung des Abschnittes 4.4.5.6.


Die Volltexte der Norm DIN 4109 Teile 1 und 2, Ausgabe 2018-01 sind in den Paketen Hochbau, Ausbau und Bauleiter enthalten.