DIN EN 520:2009-12 [AKTUELL]

Inhalt
Dokumentart:
Norm
Titel (deutsch):
Gipsplatten - Begriffe, Anforderungen und Prüfverfahren; Deutsche Fassung EN 520:2004+A1:2009
Titel (englisch):
Gypsum plasterboards - Definitions, requirements and test methods; German version EN 520:2004+A1:2009
Originalsprachen: Deutsch
Amtsblatt der EU/EG (Nr. der Bekanntmachung, Datum):
2009/C309/01:2009-12-18, 2010/C71/03:2010-03-19
Inhalt anzeigen

Direkt zum Abschnitt:

Einführungsbeitrag:

DIN EN 520:2009 legt Eigenschaften und Leistungsmerkmale für Gipsplatten zur Verwendung in Bauwerken fest einschließlich derer, die zur Weiterverarbeitung bestimmt sind. Die Norm gilt auch für Platten, die zur direkten Aufnahme einer dekorativen Beschichtung oder eines Gipsputzes vorgesehen sind.

Die Norm erfasst folgende Leistungsmerkmale des Produktes: Brandverhalten, Wasserdampfdurchlässigkeit, Biegezugfestigkeit (Bruchlast), Stoßfestigkeit und Wärmedurchlasswiderstand. Die Norm gilt nicht für Gipsplatten, die weiterverarbeitet wurden (zum Beispiel zu Gipsplatten-Verbundelementen zur Schall- und Wärmedämmung, Gipsplatten mit dünnen Beschichtungen).

Gegenüber DIN EN 520:2006 wurden folgende Änderungen beziehungsweise Ergänzungen vorgenommen:

  • Änderung des Begriffs 3.2.9 "Ausbildung der Längs- und Querkanten von Gipsplatten"
  • Aufnahme des Begriffs 3.4 "Symbole und Abkürzungen"

  • Änderung zu 4.10 "Zusätzliche Anforderungen für Gipsplatten der Typen H1, H2, H3 (mit reduzierter Wasseraufnahmefähigkeit)"
  • Überarbeitung des normativen Anhangs B "Bedingungen und Klassifizierung des Brandverhaltens von Gipsplatten ohne weitere Prüfung"
  • Änderungen zum Anhang ZA.2 "Konformitätsbescheinigung und -erklärung für Gipsplatten".

Die Norm wurde vom CEN/TC 241 "Gips und Produkte auf Gipsbasis" (Sekretariat: AFNOR, Frankreich) erarbeitet. Der zuständige nationale Arbeitsausschuss ist der NA 005-09-10 AA "Gips- und Gipsprodukte" des NABau.

Änderungsvermerk:

Gegenüber der DIN EN 520:2005-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Änderung der Begriffe 3.2.9 und 3.3; b) Ergänzung des Unterabschnitts 3.4 Symbole und Abkürzungen; c) Änderungen zu 4.9.1.3 und 4.9.2.3 bezüglich der Dicke; d) Änderung zu 4.10 und Tabelle "Wasseraufnahmeklassen"; e) Änderung zu Anhang B und Tabelle B.1; f) Neue Bilder C.1a) bis C.1c); g) Änderungen zu Anhang ZA.