DIN 1988-200:2012-05 [AKTUELL]

Inhalt
Dokumentart:
Norm
Titel (deutsch):
Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen - Teil 200: Installation Typ A (geschlossenes System) - Planung, Bauteile, Apparate, Werkstoffe; Technische Regel des DVGW
Titel (englisch):
Codes of practice for drinking water installations - Part 200: Installation Type A (closed system) - Planning, components, apparatus, materials; DVGW code of practice
Originalsprachen: Deutsch
Einführungsbeitrag:

Nachdem zum Thema "Trinkwasser-Installation" im Technischen Komitee CEN/TC 164 "Wasserversorgung" eine Reihe Europäischer Normen erarbeitet und als DIN-EN-Normen in das Deutsche Normenwerk übernommen worden sind (Reihe DIN EN 806 und DIN EN 1717), stellte sich für den Ausschuss NA 119-04-07 AA "Häusliche Wasserversorgung" im Normenausschuss Wasserwesen (NAW) die Aufgabe, die Normenreihe DIN 1988 über "Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen (TRWI)" inhaltlich zu überprüfen und ein Konzept für ein umfassendes, in sich geschlossenes und widerspruchsfreies Nachfolgewerk zu entwickeln. Die europäischen Arbeitsergebnisse erreichen nicht in jedem Fall die für die deutschen Anwenderkreise erforderliche Normungstiefe und somit ergab sich die Notwendigkeit, deutsche Ergänzungsnormen zu erarbeiten, die aus Gründen der Kontinuität wieder unter der in den Fachkreisen bereits bekannten Nummer DIN 1988 laufen. Die zukünftige Norm wird in Verbindung mit DIN EN 806-2 für die Planung von Trinkwasser-Installationen, Installation Typ A (geschlossenes System) in Gebäuden und auf Grundstücken gelten. Die dazu jetzt vorgelegte Norm enthält zusätzliche Festlegungen zur Berücksichtigung nationaler Gesetze, Verordnungen und des vorhandenen deutschen technischen Regelwerkes und benennt die Planungsgrundlagen und die für die Errichtung der Anlagen geeigneten Bauteile, Apparate und Werkstoffe. Insbesondere werden hierfür die entsprechenden Angaben aus den Normen DIN 1988-2, DIN 1988-5 und DIN 1988-7 herangezogen, die für die Aufrechterhaltung des in Deutschland anerkannten hohen technischen Niveaus der Trinkwasser-Installationen benötigt werden.

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN 1988-2:1988-12, DIN 1988-5:1988-12 und DIN 1988-7:2004-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Begriffsbestimmungen wurden aufgenommen; b) soweit in DIN EN 806-2:2005-06 nicht berücksichtigt, wurden die entsprechenden Festlegungen aus DIN 1988-2:1988-12, DIN 1988-5:1988-12 und DIN 1988-7:2004-12 übernommen und dem aktuellen Stand der Technik angepasst.