DIN 18015-1:2013-09 [ZURÜCKGEZOGEN]

Inhalt
Dokumentart:
Norm
Titel (deutsch):
Elektrische Anlagen in Wohngebäuden - Teil 1: Planungsgrundlagen
Titel (englisch):
Electrical installations in residential buildings - Part 1: Planning principles
Originalsprachen: Deutsch
Einführungsbeitrag:

Diese Norm gilt für die Planung von elektrischen Anlagen in Wohngebäuden (zum Beispiel Mehrfamilienhäuser, Reihenhäuser, Einfamilienhäuser) sowie mit diesen im Zusammenhang stehenden elektrischen Anlagen außerhalb der Gebäude, ausgenommen die Ausstattung der technischen Betriebsräume und der betriebstechnischen Anlagen. Sie gilt auch für Wohngebäude mit teilgewerblicher Nutzung.
Für Gebäude mit vergleichbaren Anforderungen an die elektrische Ausrüstung ist sie sinngemäß anzuwenden.
Diese Norm gilt auch für Anlagen, die mit Gebäudesystemtechnik ausgerüstet sind.
Es werden keine Festlegungen bezüglich der Übertragungstechnologien für Informations- und Kommunikationsanwendungen getroffen.
Gegenüber DIN 18015-1:2007-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) bei den Ausführungen zum Abschnitt "Hauptstromversorgung und Hauptleitungen" wurden die EMV-Belange berücksichtigt; b) die Anforderungen an Energieeffizienz-Maßnahmen wurden aktualisiert und bezüglich. Erzeugungsanlagen und Lademöglichkeit für Elektrostraßenfahrzeuge ergänzt; c) die Rohrnetze der Verteilanlagen für Rundfunk sowie für Information und Kommunikation wurden an die heutigen Erfordernisse angepasst; d) im normativen Anhang A wurden Beispiele für Rohrnetze von Kommunikationsanlagen (IuK und RuK) aktualisiert; e) im informativen Anhang B wurde ein Beispiel für die Komponenten zum Laden von Elektrostraßenfahrzeugen aufgenommen; f) die Begriffe wurden aktualisiert und an DIN 18015-2 angepasst; g) die Norm wurde redaktionell überarbeitet.

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN 18015-1:2007-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) bei den Ausführungen zum Abschnitt "Hauptstromversorgung und Hauptleitungen" wurden die EMV Belange berücksichtigt; b) die Anforderungen an Energieeffizienz-Maßnahmen wurden aktualisiert und bzgl. Erzeugungsanlagen und Lademöglichkeit für Elektrostraßenfahrzeuge ergänzt; c) die Rohrnetze der Verteilanlagen für Rundfunk sowie für Information und Kommunikation wurden an die heutigen Erfordernisse angepasst; d) im normativen Anhang A wurden Beispiele für Rohrnetze von Kommunikationsanlagen (IuK und RuK) aktualisiert; e) im informativen Anhang B wurde ein Beispiel für die Komponenten zum Laden von Elektrostraßenfahrzeugen aufgenommen; f) die Begriffe wurden aktualisiert und an DIN 18015-2 angepasst; g) die Norm wurde redaktionell überarbeitet.